Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880222

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     

    Trinkgeld in Marokko

    Tor zur Medina

    Durch das Tor in die Medina.

    In Marokko ist es üblich, Trinkgelder zu geben, wenn Sie einen Service in Anspruch genommen haben. Dies gilt in der Regel für Hotels, Reiseführer, Fahrer, Taxis und in Restaurants. So zeigen Sie, ob Sie mit dem gebotenen Service zufrieden waren oder auch nicht. Daher empfehlen wir Ihnen, immer etwas Kleingeld in der Tasche zu haben.

    Die Marokkaner sind angewiesen auf das Trinkgeld, da die Löhne niedrig sind. Es gibt keine festen Regeln, wie viel Trinkgeld Sie geben sollten. Dies bestimmen Sie selbst. Für einen kleinen Service reichen meistens 10 Dirham (circa 1 Euro). Wenn Sie zum Beispiel mir einem privaten Fahrer besonders zufrieden sind, dann können Sie gerne auch etwas mehr geben. In den Restaurants und Cafés können Sie circa 10 % des Gesamtpreises als Richtwert nehmen.

    Spenden/Bettler

    In den Städten werden Sie auf viele Bettler und bettelnde Kinder treffen. Natürlich ist es nicht möglich und auch nicht notwendig, jedem etwas zu geben. Manche Gesichter, Gesten und Verhaltensweisen erzählen Geschichten, die einen ansprechen werden und daher ist es gut, wenn Sie etwas Kleingeld dabei haben. Außerdem zählt das Almosengeben in muslimischen Gesellschaften zu den fünf Säulen des Islam, so dass es auch für Reisende aus dem Ausland durchaus normal sein kann, hier und da ein paar Dirham zu entbehren.